Geführte Ausflüge auch für Piloten mit eigenem UL

Sie möchten gerne besondere Flugplätze in Deutschland oder angrenzenden Ausland anfliegen? Wir unterstützen Sie gerne.

Passagierflugberechtigung ( UL )

Fachliche Voraussetzung für den Erwerb der Passagierberechtigung (UL) ist der Nachweis von fünf Überlandflügen, davon mind. 2 Überlandflüge über mind. 200 km mit Zwischenlandung in Begleitung eines Fluglehrers, alle nach Erwerb der Lizenz.
Nach dem Bestehen einer praktischen Prüfung, in der der Bewerber nachweisen muss, dass er nach seinem Wissen und praktischen Können die Anforderungen für Flüge mit Passagieren erfüllt, wird die Passagierberechtigung in die Lizenz eingetragen.

Die Prüfung kann zusammen mit dem letzten 200 km Flug abgelegt werden, abnahmeberechtigt ist der mitfliegende UL-Fluglehrer, der dies auf dem Antrag bescheinigen muss.

Die Passagierberechtigung für Führer von aerodynamisch gesteuerten Ultraleichtflugzeugen, die eine gültige Lizenz für Privatflugzeugführer oder Segelflugzeugführer besitzen, gilt mit der Erteilung der Lizenz als erteilt.


Der Eintrag in die UL-Lizenz ist auch weiterhin erforderlich!